Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ThaiGer-H2-Racing. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Über das Projekt ThaiGer-H2-Racing


Über das Projekt


Seit 2007 beschäftigen wir uns als ein engagiertes Team von Studenten der Hochschule Stralsund mit den Themen regenerative Energien, Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Mit unserem hocheffizienten Prototypenfahrzeug stellen wir uns im Rahmen des Shell Eco-Marathon der Frage, wie zukünftig effizienter mit den knapper werdenden Energieressourcen im Verkehrssektor umgegangen werden kann und wie dabei gleichzeitig der Ausstoß von Treibhausgasen und Schadstoffen reduziert werden kann.

Wir, das ThaiGer-H2-Racing Team haben uns dabei für den innovativen Weg entschieden, Wasserstoff als Kraftstoff zu verwenden. Dieser wird in einer Brennstoffzelle bei vergleichsweise hohem Wirkungsgrad in elektrische Energie umgewandelt und treibt das Fahrzeug via Elektromotor an. Mithilfe dieses Antriebskonzeptes, sowie einer entsprechenden Leichtbaukonstruktion für das einsitzige Prototypenfahrzeug, konnten wir eine Reichweite von 880,5km pro Kubikmeter Wasserstoff erzielen. Dabei befinden wir uns in der 6. Generation des ThaiGer’s. So konnten wir mit diesem Ergebnis im Mai 2017 den 1. Platz beim Shell-Eco-Marathon in London erreichen, bei dem 171 Teams aus Europa und Afrika teilnahmen.

Ziel des Projekts


Unser ehrgeiziges Ziel liegt darin, für das Jahr 2018 unsere Fahrzeugtechnik noch weiter zu optimieren.